geschrieben von
am 1. Dezember 2016 - 1:00

I'm really glad to open this 2016 Advent Blog. For sure, like me, you were probably confrontated to the question of the performance of your Magento project. In fact, it's definitely a common topic for all of us.

How many times, I had to explain to my customers why their shop is slow after they have been installed by their previous agency or newbie developer a 70 USD Template slowing down the whole shop. It's cheaper and even better to use the standard RWD template of Magento instead to use those multi-purpose templates. You will hear from your customer: "I don't like this template!", "ok, why not!" you will answer. But hey, the core is good enough to make something which fits to the taste of your customer and the effort is definitely the same as buying a template, fixing all the issues and customizing it for your customer.

Of course, let's be fair, it's not only those kind of templates, to not say crappy templates, which may have an impact on the…

geschrieben von Covos
am 29. November 2016 - 17:06
Super ärgerlich und nervig aber mittlerweile häufiger vorgekommen: Bei der Extension Login und Bezahlen mit Amazon von Creativestyle fiel auf, dass Einstellungen, die man als Admin im Backend vornimmt nicht abgespeichert werden. Es gibt zwar jedes Mal eine nachricht „Die … Weiterlesen →
geschrieben von netz98
am 29. November 2016 - 7:16

Im letzten Beitrag zum Brand- und Performance-Marketing im E-Commerce ging es um die Basics, also Strategie, richtiges Set-Up des Onlinehsops und die Auswahl der passenden Kanäle. In Teil 2 erklärt Dominik Heck von add2, wie die Performance gemessen wird und wie sie sich weiter steigern lässt, hin zu einem 360° Digital Marketing.   Wie wird der

The post Vom Performance-Marketing im Ecommerce zum 360° Digital Marketing: Teil 2 appeared first on Regalsprecher.

geschrieben von netz98
am 24. November 2016 - 15:47

Ihr Online-Shop ist eine Wassermühle: Von oben fließt Wasser hinein, das Rad dreht sich. Sprich: Nutzer kommen auf Ihre Webseite, kaufen und generieren Ihre Deckungsbeiträge. Nun existieren im Wesentlichen zwei Szenarien, warum Online-Shops nicht funktionieren: Entweder das Mühlrad klemmt, oder es fließt nicht genug Wasser. Beides sind lösbare Probleme.   Performance-Marketing: Ein Schritt nach dem

The post Brand- und Performance-Marketing für den E-Commerce – Teil 1 appeared first on Regalsprecher.

geschrieben von Covos
am 22. November 2016 - 15:53
Wir haben gerade einen neuen Magento-Shop auf einem neuen All-Inkl-Server aufgesetzt und bereits beim Aufruf der install.php die Info bekommen, dass wir nicht über ausreichend Rechte verfügen würden. Anschließend versuchten wir das cleanup-Skript laufen zu lassen aber auch dies verfügte … Weiterlesen →
geschrieben von
am 22. November 2016 - 1:00

Aufmerksamen Leserinnen und Lesern wird es eventuell schon aufgefallen sein: seit dem 1.7. hat sich bei den Webguys einiges geändert. Tobias Vogt und Ingo Hillebrand haben die code-x GmbH verlassen und zusammen mit der Plan Concept Dr. Lichtenberg GmbH die neue e-Commerce Agentur connect-io GmbH gegründet.

Als Tochter der PlanConcept Dr. Lichtenberg Gmbh - einem 1993 gegründetem Full-Service-Logistik und Merchandise-Unternehmen, welches aktuell stark im B2B- Markt aufgestellt ist und kontinuierlich im B2C-Markt wächst, verbringen wir 50% unserer Zeit mit internen Shop-Projekten, E-Commerce Prozess-Verbesserungen und kurzfristigen Innovationen. Die anderen 50% arbeiten wir in üblichen Agentur-Projekten. So können wir langfristig eigene Projekte skalieren aber auch kurzfristig in kleineren Projekten neue Techniken und Ideen umsetzen. Zu unseren Kunden zählen namhafte Unternehmen wie zum Beispiel FloraPrima, E.ON und…

geschrieben von Covos
am 21. November 2016 - 14:20
In einem Shop hatten wir das Problem, dass bei der Verwendung von „Attribute aktualisieren“ (Katalog > Artikel verwalten > Artikel anhaken und dann oben rechts im Dropdown „Attribute aktualisieren“ wählen) auch Attribute überschrieben bzw. geleert wurden, die gar nicht angehakt … Weiterlesen →
geschrieben von Tim Hahn
am 18. November 2016 - 13:49

Genau ein Jahr ist es her, dass auf der MagentoLive Australia die neue Version der Magento Shopsoftware der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Als Partner des Beta-Programms waren wir ebenfalls vor Ort und hatten unser erstes Magento 2 Projekt mit SEAT vorgestellt. In dem darauffolgenden Jahr hat sich viel ereignet. Ein kurzer Blick auf den Status Quo und

The post Magento 2 – Was ist der aktuelle Stand? appeared first on Regalsprecher.

geschrieben von Covos
am 15. November 2016 - 15:48
Nur kurze Randnotiz: Eben teilte ein Kunde mit, dass ihm vom Browser mitgeteilt würde, dass das Dashboard im Backend seines Shops nicht sicher sei und unsichere Elemente geblockt würden. In diesem Fall (Magento 1.7) war es so, dass in der … Weiterlesen →
geschrieben von Sandy Wilzek
am 15. November 2016 - 13:16

Aus allen Richtungen wird gemahnt, wie wichtig es sei, den Anschluss an die digitalisierte Welt nicht zu verpassen. Klassische PR war gestern, heute steht nur noch Online-Marketing auf der Tagesordnung – richtig? Auf keinen Fall. Was wirklich zählt ist eine möglichst tiefgreifende Verzahnung sämtlicher Kommunikations- und Marketingmaßnahmen.   Online-Marketing vs. klassische PR: Worum geht es

The post Klassische PR lebt auch in Zeiten von Online-Marketing appeared first on Regalsprecher.

geschrieben von Covos
am 15. November 2016 - 12:18
Legt man ein Produkt im Shop neu an, möchte aber die Kundenbewertungen des alten Shops auf das neue Produkt übertragen, kann dies nicht über das Magento Backend gemacht werden. Dies ist nur über eine Datenbank-Anpassung möglich und zwar wie folgt. … Weiterlesen →
geschrieben von Covos
am 15. November 2016 - 9:39
In einem Shop in dem wir sowohl die PDF Print Extension von SNM Portal nutzen als auch die Full Page Cache Extension von Extendware gab es das Problem, dass alle PDF-Dokumente wie Rechnung, Lieferschein & Gutschrift problemlos gedruckt werden konnten. … Weiterlesen →
geschrieben von Sonja Riesterer
am 14. November 2016 - 17:27

Magento-Stammtisch Aachen auf dem Aachener Weihnachtsmarkt am 5. Dezember

Tausende Lichter überall in der Stadt
hölzerne Buden neben dem Dom
der köstliche Duft gebrannter Mandeln
rosige Wangen unter flauschigen Mützen
dampfende Gläser gefüllt mit Glühwein

Das hört sich gut an, oder?

Einmal im Jahr lädt der Magento-Stammtisch Aachen dazu ein, heraus aus dem Büro zu kommen und einen Abend in der Stadt zu genießen. Wir treffen uns auf dem Aachener Weihnachtsmarkt, um ein oder auch zwei Gläser Glühwein zu trinken.
Umgeben vom Aachener Rathaus und dem Dom, dessen Geschichte bis ins Jahr 800 zurückreicht, könnt ihr euch entweder mit anderen Magento-Interessierten unterhalten oder einfach die Atmosphäre genießen.
Sobald unsere Zehen dann vor Kälte anfangen zu…

geschrieben von Covos
am 11. November 2016 - 11:08
Nutzt man die Extension „Login and Pay by Amazon“ von Creative Style in seinem Magento Shop und verwendet weiterhin die Extension „Delivery Date“ von Amasty, um den Kunden die Möglichkeit zu geben ein Wunsch-Versanddatum auszuwählen und / oder einen Kommentar … Weiterlesen →
geschrieben von Daniel Becker
am 7. November 2016 - 12:06

Es gibt einen Themenbereich im E-Commerce – oder auch eine Perspektive auf den E-Commerce -, der in fast allen E-Commerce Blogs zu kurz kommt. Das liegt vor allem daran, dass er ohne entsprechendes Vor- und Fachwissen kaum zu verstehen und zu vermitteln ist. Es geht um Technologie und Projekte auf Code-Ebene. Es geht um’s Development.   Ziele von

The post dev98 – Blog der netz98-Entwickler gestartet appeared first on Regalsprecher.

geschrieben von Covos
am 4. November 2016 - 13:54
Wir hatten das Problem in einem Shop, dass es nicht möglich war einen neuen Kunden über das Magento Backend anzulegen. Ebenso war es nicht möglich die Daten eines Kundenkontos über das Backend zu verändern. Beim Klick auf Speichern wurde nur … Weiterlesen →
geschrieben von Covos
am 3. November 2016 - 12:48
Verwendet man die Extension „Login and Payment with Amazon“ von Creativestyle, erhält der Kunde die Möglichkeit im Shop mit seinem Amazon Kundenkonto und den dort hinterlegten Zahlarten zu zahlen und sich auch anzumelden. Ich hatte über eines der Probleme bei … Weiterlesen →
geschrieben von netz98
am 1. November 2016 - 9:00

Die Schnelllebigkeit ist heute einer der größten Vorteile aber auch größten Herausforderungen im Wettbewerb. Wandelnde Kundenanforderungen und immer kürzere Innovationszyklen bedeuten für Händler – aber auch Dienstleister – einen enormen Handlungsdruck. Es soll daher eine organisatorische und technische Struktur geschaffen werden, die sowohl schnell als auch agil ist. Dieser Prozess ist in der E-Commerce Branche wohl mit am

The post ERP im E-Commerce – Plattform-Technologie als Schlüssel zum Erfolg appeared first on Regalsprecher.

geschrieben von Alexander Steireif
am 29. Oktober 2016 - 16:49

Gesicherte und verschlüsselte Übertragungen spielen speziell im E-Commerce eine wichtige Rolle, weswegen Du in Magento 2 SSL aktivieren solltest. Im Vordergrund steht die sichere Datenübertragung von Benutzereingaben wie z.B. Zahlungsinformationen. Gemeint sind hiermit Kreditkartendaten, Kontoverbindungen etc. Aber auch für die Rankings bei Google (SERP) ist die Nutzung von SSL ein Vorteil. Denn Google hat in den letzten Monaten , so zumindest die Vermutung, SSL zu einem Rankingfaktor gemacht.

Sichere URLs in Magento 2 aktivieren

Wenn Du SSL in Deinem Magento Online-Shop aktivieren möchtest, gehe zuerst in den Administrationsbereich (Backend). Dort angekommen klicke auf Stores -> Configuration. Innerhalb der Systemkonfiguration wähle auf der linken Seite den Menüpunkt Web. Scrolle anschließend bis zum Bereich Base URLs (Secure).

In diesem Bereich kannst Du die „sichere“ URL Deines Magento-Shops festlegen. Meistens ist die URL…

geschrieben von Alexander Steireif
am 28. Oktober 2016 - 10:30

Die Identifizierung und Kommunikation von Alleinstellungsmerkmalen ist eine Schlüsselaufgabe! Als E-Commerce Manager bzw. Shop-Betreiber bist primär Du dafür verantwortlich und musst Dich um dieses Thema bereits während der Konzeptions- und Planungsphase des Online-Shops kümmern. Denn Alleinstellungsmerkmale sorgen dafür, dass Du später eine gute Conversion-Rate erzielst und Umsätze generierst.

Der Kundennutzen muss immer im Vordergrund stehen

Bei der Identifikation und Kommunikation der Alleinstellungsmerkmale geht es primär um die Frage, warum ein Besucher einen Einkauf bei Dir„wagen“ sollte. Aktuell gibt es im Prinzip für jeden Artikel mehrere Online-Shops, die diesen verkaufen. In der Regel ist der Preis auch immer sehr identisch, ungeachtet kleinerer Schwankungen von wenigen Prozent. Du musst Deinen Kunden daher unabhängig der eigentlichen Produkte einen Mehrwert liefern, um eine Conversion zu erzielen.

Alleinstellungsmerkmale können dabei ganz unterschiedlich…